Katz und Maus

Schneller, schneller, Maus, Maus, Maus,
mach schon voran, komm heraus.
Speedy, speedy, kleine Maus,
sonst knips ich das Licht dir aus,
maunzt die Katz vorm Mauseloch
lauernd nach zwei Stunden, doch
Mäuse sind ja auch nicht dumm.
Diese hier, die kauert stumm
stundenlang im Loch herum,
denkt: Geduld bringt mich nicht um.

Gedicht des Monats Juni

Der Tisch

Eine Schlange schlängelt sich
langsam hoch an einem Tisch,
beißt heraus das s dem Tich,
steht er da ganz wackelich,
aber dafür reimt er sich.
Doch die Schlange völlig schlapp
rutscht am Tischbein ab.

Gedicht des Monats Mai

Nächtliche Geister

Nachts kommen Geister,
aschfahle Katzen
mit Glut in den Augen,
schmiegen sich an meinen Bauch.

Schweigsame Wächter
über das Dunkel,
schnurren sie leise,
dann langsam schlafen sie auch.

Gedicht des Monats Februar

Mäusew8

Was hat die Maus um 8 gem8?
Sie hat die Laus nach Haus gebr8.
Doch hat die Laus nicht dran ged8:
Ihr war die Haustür zugekr8,
das hat das Schloss kaputt gem8.
Nun fand sie keinen Kellersch8,
durch den sie kam in dunkler N8.
Da hat die Maus kurz aufgel8:
Ich schieb doch hier nicht Stunden W8,
das kommt ja gar nicht in Betr8.
Ich nehme dich als Rückenfr8
und bringe dich ganz still und s8
zu mir in meine Mäusepr8.
So sprach die Maus mit aller M8,
sie hatte Hunger, richtig Schm8,
und hat die Laus zu sich gebr8.
Dort schliefen sie bis früh um 8.